Bitter und Zart, Frankfurt, Das vierte Zimmer

Schokoladen-Expedition

Zwei Räume für schokoladige Entdeckungen: der Salon und die Chocolaterie des Bitter & Zart lassen die Herzen von Schokoladen-Abenteurern höher schlagen. Die feinen Kreationen der hauseigenen Schokoladenmanufaktur entfalten kulinarische Welten.

 

Schokolade bei Hitze? Schokolade geht immer. Jedenfalls im Bitter & Zart in der Braubachstraße. Kräftige Ventilatoren unter der Decke sorgen für kühle Luft im Café. Da bleibt auch die schokoladigste Eisschokolade der Stadt kühl bis zum letzten Schluck.

Der Salon des Bitter & Zart ist in Hellgrün gestrichen und mit Papiercollagen verschiedenster Größen beklebt. Es ist die schönste Café-Dekoration, die ich kenne. So elegant und witzig. Ich kann mich gar nicht satt sehen an den schönen Elementen und Kombinationen. Es beginnt schon im Eingangsbereich, wenn sich links und rechts die papiernen Pralinentürme in den Wandnischen stapeln und geradeaus eine Frau im Badeanzug auf einer Schaukel vor blauem Himmel die Beine in die Luft schwingt. Es geht ein Lebensgefühl von diesen Collagen aus, das sich im Café manifestiert.

Bitter und Zart, Frankfurt, Das vierte ZImmer

Die großen Lampenschirme geben sanftes gelbes Licht ab, die schon erwähnten Ventilatoren lassen die Sommerhitze der Innenstadt vergessen. Die Palmen und roten Samtvorhänge an den großen Fenstern machen es wohnlich, die schwarzen Ledersessel und schwarzen Tische fügen sich dezent ein, ergänzen den Veranda-Charme des Raums.Bitter und Zart, Frankfurt, Das vierte Zimmer

In der Vitrine präsentieren sich phantastische Torten und Macarons. Ich entscheide mich heute für eine Himbeer-Schokoladen-Torte, zusammen mit einer Eisschokolade. Ganz schön viel Schokolade, was? Nun ja… Ganz schön lecker! Und das Tollste an der Patisseriekunst im Bitter & Zart: kein bisschen süß. Die Eisschokolade ist sogar überraschend herb. Und auch die Torte ist geschmacklich sehr fein abgestimmt: der Himbeerschaum ist säuerlich gelungen, in der Schokomasse jedoch verbergen sich vereinzelte kleine Schokokügelchen, die beim Draufbeißen ihre Süße entfalten. Es ist eine perfekte Kreation.Bitter und Zart, Frankfurt, Das vierte Zimmer

Mittlerweile ist mir vollkommen egal, dass es draußen so heiß ist, dass das Pflaster dampft. Ich sitze in der kühlen Luft, habe noch den Geschmack von Schokolade im Mund, und bin sehr zufrieden. Die Kellnerin ist überaus freundlich, und auch die anderen Gäste im Café genießen offensichtlich die entspannte Stimmung.

Wer beim Rausgehen noch einen Abstecher in den Verkaufsraum macht, wird wohl nicht mit leeren Taschen nach Hause gehen. Es ist ein Pralinen-Paradies. Hier werden die verrücktesten und wohlschmeckendsten Pralinen angeboten, die man sich denken kann. Alle sind einzeln auszusuchen und in Mengen ab 1 Stück zu erwerben. (Es gab eine Zeit, da kam ich öfter durch die Braubachstraße und habe mir – ich würde es wieder tun! – jeweils eine einzelne Praline zum Sofortessen gekauft, wenn ich am Bitter & Zart war. Je nach Tagesstimmung was Solides, was Experimentierfreudiges, was Bewährtes. Es hat mir immer den Tag versüßt.) Außerdem gibt es diverse handgeschöpfte Tafelschokoladen, abgepackte Pralinenselektionen und ein Sortiment aus aller Welt zum Verschenken und Selbstessen. Es gibt immer etwas zu Entdecken! Auch deshalb ist das Bitter & Zart für jede Stimmungslage eine Empfehlung.

Und wer gerade nicht in Frankfurt ist, das schokoladige Angebot aber nicht missen möchte, dem sei der Onlineschop empfohlen, der über die Website erreichbar ist.Bitter und Zart, Frankfurt, Das vierte Zimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.